Die Architektur dentaler Restaurationen - Planung und Kommunikation

ZTM Schunke, Stefan

ZTM Stefan Schunke, Forchheim

22. September 2018

Einzelkronen sind prinzipiell einfacher zu erledigen – komplexe Arbeiten dagegen sind schwieriger zu bewältigen. Aber woran liegt das genau?

Kein gut arbeitender Architekt würde ein Haus bauen oder renovieren ohne einen Plan oder die Abstimmung mit dem Kunden. Jürgen Wild versteht die Planung als „ein systematisches zukunftsbezogenes Durchdenken von Zielen, Maßnahmen, Mitteln und Wegen zur zukünftigen Zielerreichung“.

Neben dem Handwerklichen Können,  liegt ein Schlüssel in einer Planung und einem Protokoll, dem man folgen kann. Es sollte zum einen möglich sein nachzuvollziehen wie der Status quo war. Daraus folgt dann die Modelldiagnostik und die entsprechende Umsetzung. Das Ziel ist dabei eine schriftlichen Kurzdokumentation welche Sicherheit für das Labor und den Behandler zu schafft, sowie weniger Termine für den Patienten. Dies wird an Hand von verschiedenen Fällen vorgestellt werden; so unter anderem was Okklusion genau heißt; der Nutzen eine dentofacialen Analyse, des Bruxchekers uvm.

Curriculum vitae

1976
Ausbildung zum Zahntechniker in Leverkusen

1980
Gesellenprüfung

1988
Meisterprüfung als Externer in Düsseldorf,
Mitglied des Bensheimer Arbeitskreises
Wechsel in das Labor von M.H. Polz

1989
Partner von M.H. Polz

1991
Verleihung des Pfannenstielpreises
 
1997
Veröffentlichung des Buches „Gusstechnik“

1999
Mitentwicklung des Fräsgerätes S3 der Fa. Schick

2003
Zertifizierung zum „Spezialisten für ästhetische Zahntechnik“,
Vize-Präsident der DGÄZ

2005
Buchveröffentlichung: Kompendium der dentalen Frästechnik Band 1: „Frästechnik“ Quintessenz Verlag Berlin 2005

2006
Verleihung des ersten Platzes des Creative Circle Award 2006 von Nobel Biocare,
Buchveröffentlichung: Kompendium der dentalen Frästechnik Band 2: „Doppelkronen“ Quintessenz Verlag
Wiederwahl als Vizepräsident der DGÄZ,

2007
Buchveröffentlichung: Kompendium der dentalen Frästechnik Band 3: „Geschiebe“ Quintessenz Verlag
Affiliate Member der EAED

2009
Buchveröffentlichung: Kompendium der dentalen Frästechnik Band 4: „Riegel“ Quintessenz Verlag

2012
Labor Umzug nach Forchheim

2014
Active memeber der EAED (European Academy of esthetic dentistry)